Öffnungszeiten

Mo - Fr 09.00 bis 18.00 Uhr
Do09.00 bis 18.00 Uhr
Sa09.00 bis 12.00 Uhr



HolzLand Hachelstein
Näherstiller Straße 51
98574 Schmalkalden

Tel.: 0 36 83 - 60 35 75
Fax: 0 36 83 - 60 25 14
info(at)holzland-hachelstein.de

Anfahrt

WPC oder Holz als Terrassenbelag?

WPC-Terrassen oder Holz-Terrasse selbst bauen 

Eigenschaften und Unterschiede von WPC- und Holz-Terrassen

Steht eine Neugestaltung von Terrasse oder Balkon an, kommen verschiedenste Fragen zum Thema Terrassenbelag auf. Zuerst einmal sollte man sich über die Möglichkeiten informieren, sich den für sich richtigen Belag aussuchen. Hier sind sicherlich die baulichen Gegebenheiten, Erwartungen und das Budget wichtige Faktoren. Hat man sich für Terrassendielen entschieden, steht man nun noch vor der Wahl: Soll es Holz, Thermoholz oder WPC sein? Wir, als Holzfachmarkt in Schmalkalden und der Region Meiningen, Bad Salzungen und Suhl, wollen mit diesem Ratgeber einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten und einige Eigenschaften von WPC und Holz aufzeigen und Ihnen eine Hilfestellung bei der Entscheidung bieten.

Holz-Terrassendielen überzeugen durch natürliche, warme Optik und, je nach Holzart, lange Haltbarkeit. WPC (Wood-Plastic-Composite) ist ein neuer und beliebter Werkstoff, ein Gemisch aus Holz und Kunststoff. Es zeichnet sich durch Vielfältigkeit und ebenso durch natürliche Ausstrahlung und Langlebigkeit aus.

Außerdem finden Sie hier Tipps zur fachgerechten Montage von Terrassen, egal ob aus WPC oder Holz. Der Bodenbelag Ihres "Outdoor-Wohnzimmers" soll schließlich nicht nur dauerhaft schön und zweckmäßig, sondern auch langlebig und fachgerecht montiert sein. 

Wichtige Punkte bei der Gestaltung Ihrer Terrasse:

  • Holz-Terrasse oder WPC-Terrasse? Die Unterschiede
  • Vor- und Nachteile von Holzterrassen
  • Holzdielen - Die Ausführungen
  • Vor- und Nachteile von WPC-Dielen
  • Was passt zu mir – Holzterrasse oder WPC-Terrasse?
  • Verlegung von WPC-Terrassen und Holzterrassen

WPC und Holz - Die Unterschiede

Holzterrassen bzw. Holz-Terrassendielen sind durchgängig aus massivem Holz. Es gibt verschiedene Holzarten, Oberflächen und Optiken. Ihre Haltbarkeit ist von der Holzart abhängig und wird von der Dauerhaftigkeitsklasse beschrieben. Balkone und Terrassen sind ganzjährig der Witterung ausgesetzt. Daher sollte bei der Montage neben der Holzart auch auf den konstruktiven Holzschutz geachtet werden. Die Einflüsse von Sonne, Regen und Temperaturunterschieden belasten nicht nur die Langlebigkeit der Holzterrasse, sondern lassen sie auch vergrauen. Dem kann eine regelmäßige Pflege, zum Beispiel mit den passenden Terrassenölen, entgegenwirken. Auch bleibt bei konstanter Pflege die Oberfläche glatter, die Holzfasern stellen sich weniger auf. Wer also wiederkehrend seine Holzdielen ölt, erhält sich die schöne natürliche Holzoptik, die in jedem Garten zu einem gemütlichen Hingucker werden kann und zur Entspannung einlädt.

Auch eine WPC-Terrasse verleiht jedem Haus oder Garten den Charakter einer Sommer-Sonnen-Wohlfühloase. WPC-Dielen haben durch ihre Herstellung aus Holzspänen und einem Kunststoffgemisch jedoch ein paar andere Eigenschaften:

  • WPC Dielen sind, je nach Hersteller, weitgehend lichtecht
  • Sie verziehen sich nicht
  • Ihre Oberfläche ist glatter, sie haben keine Holzschiefer 
  • WPC braucht weniger Pflege
  • Es ist sehr langlebig
  • Eine bauaufsichtliche Zulassung für freitragende Konstruktionen gibt es noch nicht, auf eine Durchfallsicherung ist zu achten.

Beiden, der Holz-Terrassendiele und der WPC-Terrassendiele, ist gemeinsam, dass sie eine Unterkonstruktion benötigen. Sinnvoll ist auch bei beiden Varianten auf den konstruktiven Holzschutz zu achten und damit eine möglichst lange Lebensdauer Ihrer Terrasse zu gewährleisten. 

Die richtigen Produkte zur Reinigung und Pflege Ihrer Holz- oder WPC-Terrasse, genau wie die dazugehörige Beratung erhalten Sie in Ihrem Holzfachmarkt Holzland Hachelstein in Schmalkalden. Passende Hilfsmittel, wie den Osmo-Terrassenreiniger als Leihgerät selbstverständlich auch. Er hilft bei der Renovierung und dem Aufpeppen erheblich, lässt die Terrasse fast wieder wie neu aussehen.   

Holzdielen - die Ausführungen

Wir bei HolzLand Hachelstein, dem Holzfachmarkt der Region Schmalkalden, Meiningen, Suhl und Bad Salzungen, führen verschiedene Arten und Ausführungen jeglicher Terrassendielen. Sie finden in unserer Ausstellung eine große Auswahl an Holz Terrassenbelägen. Wählen Sie aus unserem Sortiment, je nach Optik, Dauerhaftigkeitsklasse und Geldbeutel das für Sie passende Holz.

Sehr beliebt ist, als heimisches und günstiges Holz, die Douglasie. Sie ist der Lärche in Farbe und Eigenschaften ähnlich, überzeugt allerdings durch weniger Harzgallen und ist verzugsärmer. Ihre Anfangs schöne helle Holzfarbe kann durch entsprechendes Ölen weitgehend erhalten werden. Oder Sie benutzen ein andersfarbig pigmentiertes Terrassenöl und gestalten Ihren eigenen Douglasien Farbton. 

Ein ebenso beliebtes Terrassenholz ist Bangkirai. Es handelt sich um ein sehr robustes, gegen Pilzbefall und Insekten widerstandsfähiges Hartholz aus Südostasien. Die Oberfläche der Bangkiraidiele gibt es in fein-geriffelt oder gezahnt. Die anfangs dunkelbraune Farbe des Bangkirais kann man wiederum durch ölen weitgehend erhalten - oder man lässt es einfach vergrauen. 

Auf Terrasse oder Balkon wird Thermoholz als Belag immer beliebter. Thermoesche, Thermofichte und Thermokiefer sind hier führend. Die entsprechenden Naturhölzer werden durch thermische (Hitze) Behandlung widerstandsfähiger. So sind sie eine echte heimische Alternative zu den sehr dauerhaften exotischen Holzarten. Die Holzeigenschaften wie vergrauen usw. bleiben erhalten, von der thermischen Behandlung weitgehend unberührt. 

WPC-Terrassen - Ihre Vor- und Nachteile

Wie weiter oben im Absatz der Unterschiede WPC - Holz schon erwähnt, ist WPC sehr viel pflegeleichter als eine Holzterrassendiele. Gereinigt wird sie ausschließlich mit einem Besen, Wasser oder einem geeigneten WPC-Reiniger. Ansonsten bedarf eine WPC-Terrasse keinerlei Pflege, regelmäßiges ölen oder ähnliches ist unnötig. Auch für die Haltbarkeit ist das Auftragen von Pflegeölen nicht von Nöten, es entfällt ganz und gar. Wer jetzt an einen Ölauftrag wegen sich aufstellender Holzfasern denkt, der sei beruhigt. Auch dies braucht es nicht, da die im WPC verwendeten Holzspäne und das Kunststoffgemisch dies nicht zulassen.

Dennoch bewahren WPC-Terrassendielen fast ihren ursprünglichen Farbton (den es in vielen Varianten gibt), sie sind weitgehend lichtecht. Auch ihre Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit ist unabhängig von einer regelmäßigen Pflege. Sie sind sehr widerstandsfähig. Außerdem zählt zu ihren positiven Eigenschaften, dass sie nicht reißen, keine Splitter haben, rutschfest sind und sich nicht verziehen. 

WPC-Dielen gibt in zwei unterschiedlichen, grundsätzlichen Varianten. Zum einen die massive Ausführung, in durchgängigem WPC, zum anderen als Hohlkammerdiele. Die Hohlkammerdielen sind günstiger und leichter, allerdings auch anfälliger für Beschädigungen. Beim Verbauen einer WPC-Hohlkammerdiele ist unbedingt und dringend auf eine 100 prozentige Einhaltung der Verlegeanleitung zu achten, um Schäden an der Terrasse zu vermeiden. Die Massivholzdiele unterscheidet sich in ihrer Verarbeitung nicht sehr von der Verarbeitung einer Holzdiele. Aber auch hier muss man sich an die Verlegeanleitung halten.

Wir bei HolzLand Hachelstein setzen auf qualitativ hochwertiges WPC mit einem sehr guten Preis- und Leistungsverhältnis, das genauestens geprüft ist und sich seit Jahren bewährt hat. . 

WPC-Dielen - Die Ausführungen

Terrassendielen aus WPC gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen. Man hat die Wahl zwischen einer Standard- oder einer Breitdiele, glatten, geriffelten oder verschieden genuteten Oberflächen, einem breiten Farbspektrum von elegantem anthrazit, schlichtem hellgrau über naturfarbene Brauntöne bis hin zu mediterranem Terracotta. 

Entscheidungshilfe - WPC oder Holz

Die Wahl der individuell passenden Terrassendiele ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Was ist der Einsatzbereich, in welche Himmelsrichtung liegt der Balkon, die Terrasse, welchen Pflegeaufwand möchte ich betreiben, stört mich ein Vergrauen, wie viel möchte ich ausgeben, und noch vielem mehr. Liegt Ihre Priorität auf einer absolut natürlichen Ausstrahlung, dann greifen Sie zum Holz. 

Haben Sie dagegen weder Zeit noch Lust sich regelmäßig der Pflege ihrer Holzterrasse zu widmen, wollen aber eben keine vergraute Terrasse, dann ist die passendere Terrasse für Sie wahrscheinlich die mit WPC-Belag. 

Gerne unterstützen Sie unsere Fachberater bei Holzland Hachelstein in Schmalkalden beim Beleuchten der Argumente und der Wahl der für Sie perfekten Terrassendiele!